Porsche Bank Vorstand Rainer Schroll im Interview

Die Porsche Bank ist in aller Munde mit ihrem Direktsparen-Angebot über 3 % für täglich fälliges Geld. In Zeiten in denen die Zinsen nur so nach unten purzeln, ist dieses Angebot äußerst willkommen am österreichischen Sparmarkt, denn dies bringt wohl wieder mehr Bewegung in die Sparlandschaft.

Rainer Schroll, Porsche Bank
Mag. Rainer Schroll
Vorstand Porschebank
Im Zuge der Einführung des Sparangebots hat Bankkonditionen.at die Möglichkeit eines E-Mail Interviews mit dem Porsche Bank Vorstand Mag. Rainer Schroll genutzt, um Antworten auf so manche Fragen zur Strategie der Porsche Bank zu bekommen.

Der aktuelle Bankkonditionen Vergleich der täglich fälligen Sparzinsen in Österreich zeigt, dass die Porsche Bank mit fast 1 %igem Zinsvorsprung der Konkurrenz weit voraus ist.

Nachfolgend finden Sie nun das per geführte Interview mit dem Porsche Bank -Vorstand Mag. Rainer Schroll:

Bankkonditionen.at: Bisher kannte Herr und Frau Österreicher die Porschebank ausschließlich als Anbieter von Produkten in den Bereichen Leasing, Kredit und Versicherung. Seit Anfang Mai bietet nun die Porsche Bank „Direktsparen“ an mit 3 % Zinsen bis 31.1.2010 – mit Abstand der beste Zinssatz am Markt. Was sind die Hintergründe für diesen aggressiven Markteinstieg?

Rainer Schroll [Porsche Bank]: Als neuer Player am Online-Banking Markt ist der Markteintritt besonders wichtig. Uns war klar, dass wir zumindest im Top-Feld liegen mussten, um Kunden zu gewinnen. Unsere Strategie ist einfach: wir legen unsere Kraft in den Kundenvorteil statt in teure Werbemaßnahmen. Das bietet uns den nötigen Spielraum um diesen Topzinssatz anzubieten.

Bankkonditionen.at: Warum sollte ein Interessent bei Ihnen ein Sparkonto eröffnen – welche guten Gründe können Sie einem Interessenten bieten?

Rainer Schroll [Porsche Bank]: Es gibt 3 gute Gründe, oder eigentlich sind es sogar vier: erstens: wir bieten die besten Zinsen am Markt für täglich fälliges Geld und das sogar garantiert bis 31.01.2010. Zweitens: die Porsche Bank ist eine heimische Bank, die die Kundengelder ausschließlich zur Refinanzierung von Autofinanzierungen verwendet. Drittens: unser Onlinekonto ist sehr einfach und kundenfreundlich aufgebaut. Die Kontoführung ist kostenlos. Viertens zum Thema Einlagensicherheit: die Porsche Bank ist Mitglied der Einlagensicherung der Banken und Bankiers GmbH und unterliegt damit der staatlichen Einlagensicherung.

Bankkonditionen.at: Verglichen mit dem Mitbewerb bieten Sie hervorragende Sparzinsen mit ihren 3 %. Hand aufs Herz, wie schaffen Sie das, bzw. hat die ganze Sache eventuell doch einen Haken?

Rainer Schroll [Porsche Bank]: Nein. Kein Haken. Wie schon eingangs erwähnt: bei Marktstart ist es wichtig beste Konditionen anzubieten.

Bankkonditionen.at: Die Eröffnung eines Direktsparen Kontos erfolgt über Ihre Website. Was ist zu tun, damit ein Interessent ein Sparkunde der Porschebank wird und wie lange dauert es, bis dann tatsächlich das Direktsparen-Konto eröffnet wird und der Kunde das 3 % Angebot aktiv nutzen kann?

Rainer Schroll [Porsche Bank]: Die Kontoeröffnung ist recht einfach. Der Kunde soll bitte IBAN und BIC (das sind die internationale Kontonummer und die internationale Bankleitzahl) seines Referenzkontos bereithalten und einen Reisepass oder Personalausweis. Eine Kopie davon brauchen wir zur Legitimation. Dann kann es losgehen – in 5 Schritten und ca. 10 Minuten gibt der Kunde seine Daten bei uns im System ein und erhält danach sofort eine E-Mail mit allen relevanten Dokumenten. Den Kontoantrag druckt der Kunde aus, unterschreibt ihn und schickt ihn zusammen mit einer gut leserlichen Kopie des Personalausweises oder Passes an uns zurück. Sobald die Unterlagen bei uns im Haus sind, bemühen wir uns um eine rasche Abwicklung. Im Regelfall bekommt der Kunde innerhalb einer Woche zuerst seine Zugangsdaten (Verfügernummer) per eingeschriebenen Brief und gleich danach in einem gesonderten Schreiben seine PIN (diese Schreiben werden aus Sicherheitsgründen getrennt voneinander versandt). Im Moment kann es leider zu etwas längeren Wartezeiten kommen. Dafür entschuldigen wir uns gleich vorweg. Natürlich haben wir aufgrund des hohen Zinssatzes mit einem hohen Andrang gerechnet. Aber 3.000 Neukunden in der ersten Woche – das hat selbst unsere Kapazitäten überaus stark belastet.

Sobald der Kunde seine Verfügernummer und PIN hat kann es auch schon losgehen. Die PIN kann vom Kunden nach Belieben geändert werden (5-stellige Zahlenkombination, die mindestens eine Ziffer beinhaltet). Als zusätzliches Sicherheitsfeature muss vom Kunden beim Ersteinstieg ins Konto ein 8-stelliger Porsche Bank Code vergeben werden. Dieser Code besteht aus einer beliebigen Zahlenkombination, die der Kunde selbst festlegt. Bei einem Wiedereinstieg ins Konto werden jeweils 2 Ziffern dieses Codes erfragt, die mit Hilfe eines elektronischen Tastaturfeldes eingegeben werden.

Der Erstbetrag wird aus Legitimationsgründen vom Referenzkonto des Kunden eingezogen. Der Betrag wird vom Kunden bei der Kontoeröffnung festgelegt. Die Minimaleinlage beträgt EUR 1.000.- (Obergrenze ist EUR 1 Mio.) Danach kann der Kunde entweder mittels Dauerauftrag oder mittels Ãœberweisung von seinem Referenzkonto über das Porsche Bank Direktsparen-Konto disponieren.

Bankkonditionen.at: Das Direktsparen Konto ist grundsätzlich kostenlos. Einzig die Änderung des Referenzkontos kostet EUR 35,- – ist das nicht ein wenig überzogen?

Rainer Schroll [Porsche Bank]: Die Änderung des Referenzkontos kommt in der Regel äußerst selten vor, da die Österreichinnen und Österreicher insbesondere das Gehaltskonto kaum wechseln. Die Gebühren von EUR 35.- fallen deshalb an, weil es einen manuellen Aufwand für uns bedeutet das Konto neu einzustellen.

Bankkonditionen.at: Seit dem Beginn der Bankenkrise ist das Thema Einlagensicherung ein großes Thema. Wie sicher sind die Gelder bei der Porschebank?

Rainer Schroll [Porsche Bank]: Die Porsche Bank ist Mitglied der österreichischen Banken und Bankiers GmbH und unterliegt damit der staatlichen Einlagensicherung. Diese garantiert für Privatkunden bis 31.12.2009 die Einlagen in unbegrenzter Höhe und ab 1.1.2010 werden EUR 100.000.- pro Kunden und Bank garantiert.

Bankkonditionen.at: Werden Sie neben dem Tagesgeld (täglich fällig) in Zukunft auch Festgeld (gebundenes Geld) anbieten? Wenn ja, bis wann dürfen wir Konsumenten damit rechnen?

Rainer Schroll [Porsche Bank]: Ja. Dieses Produkt planen wir innerhalb der nächsten 12 Monate auf den Markt zu bringen.

Bankkonditionen.at: Was dürfen zukünftige Porschebank Sparkunden von Ihnen in Zukunft erwarten? Werden Sie über den 31.1.2010 hinaus die besten Zinsen anbieten?

Rainer Schroll [Porsche Bank]: Wer sich bis 31.7.2009 entschließt, ein Konto zu eröffnen, bekommt garantierte 3 % Zinsen bis 31.01.2010. Bei Kontoeröffnungen ab dem 1.8.2009 werden wir die Zinsen je nach Zinslage neu festlegen. Wir werden uns dabei am Markt orientieren. Wir wollen auch in Zukunft vorne mit dabei sein.

Bankkonditionen.at: Wer ist ihr Mitbewerb, bzw. von wem möchten Sie sich die Marktanteile holen? Sind es die traditionellen Bank wie Raiffeisenbanken und Sparkassen denen Sie die Kampfansage machen, oder sehen Sie sich im direkten Mitbewerb zu anderen Direktbanken wie es die ING Diba, Easy Bank oder die Denizbank ist?

Rainer Schroll [Porsche Bank]: Grundsätzlich sind wir der Meinung, dass es noch genug Potential am österreichischen Markt für weitere Direktbanken gibt. Derzeit sparen rund 700.000 ÖsterreicherInnen bei Direktbanken, wir gehen davon aus, dass das Potential langfristig bei 3,5 Millionen liegt. Einen konkreten Mitbewerber haben wir hier aber nicht in unseren Fokus genommen. Das neue Produkt ist ein weiteres Standbein der Refinanzierung für unser Kerngeschäft nämlich Autoleasing und Autokredit.

Bankkonditionen.at: Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg beim Start des neuen Geschäftsfeldes!

Das Sparangebot der Porsche Bank finden Sie auf der Website der Porsche Bank und dort können Sie auch das Direktsparen-Produkt abschließen.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x