ING Österreich kündigt alle Festgelder, manche Girokonten und leere Depots

So, das war es nun wirklich für so manche Kunden der ING Österreich. Im Frühjahr wurden alle ING Österreich Kunden bereits gekündigt, die nur ein Sparkonto bei der ING hatten. Dann kam die Information, dass das Geschäft an die bank99 übertragen wird und nun gibt es eine leichte Planänderung. Die ING informiert auf deren Website unter Aktuelles, dass sie nun alle Festgelder kündigt und das zum 27.10.2021 und die Festgelder mit 0,05 % statt mit 0,01 % p.a. verzinsen und einem 10,00 Euro Abschiedsgeschenk. Sehr generös!

Das war aber noch nicht alles, denn die ING informiert auf dieser Seite auch darüber, dass sie manche Girokonto Kunden kündigen werden. Diese erhalten postalisch das Kündigungsschreiben. Wer gekündigt wird, das ist leider unbekannt.
Wer von der Kündigung betroffen ist, der kann das Konto und die Karte noch bis zum Ablauf der Kündigungsfrist benutzen. Vermutlich sind dies 2 Monate. Danach ist das Konto geschlossen und die Geschäftsbeziehung beendet. Es gibt keinen weiteren Zugang mehr zum Online Banking und auch nicht zur Smartphone App.

Ebenso bekommen all jene eine Kündigung die ein leeres Depot haben. Die ING Österreich argumentiert damit, dass die Übergabe von leeren Konten an die bank99 nicht sinnvoll ist. Auch hier erhalten die betroffenen Kunden ein schriftliches Kündigungsschreiben von der ING Österreich.

Fazit: Das mit der Übernahme der ING Kunden durch die bank99 funktioniert doch nicht ganz so wie von den Kunden erhofft. Zuerst wird noch aussortiert und nur noch der interessante Rest an Kunden wird dann der bank99 übergeben – sofern die bisherigen ING Kunden das auch wollen.

Wer wurde bzw. wird gekündigt:

  • Alle Sparkonten (zum Teil schon gekündigt, nun eben noch Kündigung aller Festgelder)
  • Alle leeren Depotkunden
  • Ausgewählte Girokonto Kunden

Schreibe einen Kommentar